Deine Workcampsuche

Folgende Schritte führen dich zur Teilnahme an einem internationalen Workcamp:

  • Mögliche Workcamps in Europa oder in Übersee bei uns auf der Website aussuchen.
  • Alle Angaben im Anmeldeformular ausfüllen und uns zusenden.
  • Wir bestätigen den Eingang der Anmeldung, fragen für dich bei der Partnerorganisation an und halten dich über den Stand der Vermittlung auf dem Laufenden.
  • Du bekommst zunächst die Zusage und später das sogenannte Infosheet im dem alles Wissenswerte zum Workcamp und zur Anreise drinsteht.
  • Inzwischen hast du die Vermittlungsgebühr überwiesen.
  • Du fährst zum Workcamp.
  • Wir freuen uns, wenn wir danach einen Bericht von dir bekommen.

Gebühren

Gebühren

 

Bezahlen der Vermittlungsgebühr

Nach deiner Anmeldung fragen wir für dich beim ausländischen Partner an und halten dich über den Stand der Vermittlung auf dem Laufenden. Nach einer Zusage von uns solltest du auch die Vermittlungsgebühr überweisen. Bitte gebe dabei als Verwendungszweck den Code und Namen des ersten Workcamps in deiner Auswahl an. Die Vermittlungsgebühren auf einen Blick:

Deutschland: 77,- €

Ausland: 99,- €  In einigen Ländern und vor allem außerhalb von Europa gibt es evtl. unterschiedliche Zuzahlungen zu Beginn des Workcamps. Wir bitten die Campbeschreibung zu beachten.

Teenagecamps: 99,- € Aufgrund dem erhöhten personellen Aufwand sind hier unterschiedliche Zuzahlungen zu Beginn des Workcamps zu zahlen, bitte Campbeschreibung beachten.

Alle Vermittlungsgebühren gelten für Teilnehmende, die ihren Wohnsitz in Deutschland haben.

Bitte zahle die Vermittlungsgebühr auf das folgende Konto ein:
ICJA Freiwilligenaustausch weltweit e.V.
Bank für Kirche und Diakonie Dortmund
BLZ 350 601 90
Konto 1011 8120 11

Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen

Rund um das Workcamp gibt es üblicherweise noch viele Fragen. Die Wichtigsten findest du hier beantwortet:

Stand der Anmeldung

Wir geben dir so bald wie möglich eine Nachricht über den Stand deiner Anmeldung. Du erhältst spätestens bis drei Wochen (meistens deutlich früher) vor Beginn des Workcamps eine Anreisebeschreibung mit näheren Informationen zu dem Workcamp. Solltest du dann diese Informationen noch nicht erhalten haben, melde dich bitte bei uns.

In manchen Ländern verfassen Teamende einige Wochen vorher noch einen Brief an die Teilnehmenden, um sich vorzustellen, den Stand der Vorbereitungen zu erläutern und um dich auf das Workcamp vorzubereiten. Listen der Teilnehmenden können wir leider nicht verschicken, weil der Verwaltungsaufwand zu hoch ist.

Kein Workcamp?

Falls wir dich in keines der von dir angegebenen Workcamps vermitteln können, bekommst du alternative Workcamp angeboten oder die Vermittlungsgebühr komplett zurück erstattet. Aus diesem Grund erbitten wir in der Anmeldung die Angabe deines Kontos.

Bei einer Absage von deiner Seite...
Bei einer schriftlichen (!) Abmeldung bis zu vier Wochen vor Beginn des Workcamps erstatten wir 50% der Vermittlungsgebühr zurück; bei einer Abmeldung bis zu einer Woche vor Beginn des Camps behalten wir 75% der Vermittlungsgebühr. Danach gibt es keine Erstattung mehr. Wenn du uns eine andere Person nennen kannst, die an deiner Stelle fährt, ist auch eine Übertragung der Anmeldegebühr möglich. Nichtsdestoweniger möchten wir dich bitten, uns sofort zu informieren, wenn du nicht teilnehmen kannst, damit wir das Workcamp vor Ort informieren können.

Es kann unter Umständen vorkommen, dass sich bei einem Workcamp das Datum oder der Arbeitsinhalt ändert. Bei einer so langfristigen Planung und Vorbereitung, wie dies bei internationalen Jugendbegegnungen notwendig ist, ist dies leider nicht vollkommen auszuschließen. Wir bitten dich dafür um Verständnis.

Bei Änderungen oder einer Absage von Seiten der internationalen Partner

In seltenen Fällen kommt es vor, dass ein Camp von unserer internationalen Partnerorganisation zeitlich und / oder örtlich verschoben oder ganz abgesagt wird. Hier werden wir dich schnellstmöglich informieren und dir mögliche Alternativen vorschlagen. Bist du damit nicht einverstanden, erhältst du die Vermittlungsgebühr komplett zurück. Weitergehende Ansprüche gegenüber ICJA yap-cfd workcamps sind nicht möglich.

Versicherung

Bei Fahrten ausserhalb von Europa empfehlen wir euch den Abschluss einer eigenen Reise- und Krankenversicherung. Bitte informiert euch bei eurer Krankenkasse über die Bedingungen mit eurem Gastland und lasst euch bei Reisen in EU-Länder die Europäische Versicherungskarte (European Health Insurance Card - EHIC) geben. Als Teilnehmende in einem deutschen Workcamp werdet ihr für den Fall einer Insolvenz von yap-cfd gemäß § 651 BGB versichert. Dazu bekommt ihr einen Versicherungsschein zugeschickt.

Weitere Beratung

Derzeit ist unser Telefon von Montag bis Freitag vormittags 9:30 – 12:30 Uhr und nachmittags 13:30 - 17 Uhr besetzt. Solltet ihr außerhalb der “Hochsaison” (Juni - September) an einem Workcamp teilnehmen wollen, dann könnt ihr euch einfach bei uns im Büro beraten lassen.
Unsere Telefon Nummer : 069 / 981 919 57.
E-Mail: workcamps(at)icja.de
 

Und noch ein Tipp zum Schluss

Wenn Workcamps voll belegt sind, wird deren Beschreibung von der Website genommen. Daher ist es sinnvoll, deine Anmeldung und die Beschreibung des Workcamps vor dem Versand an uns für dich zu kopieren, damit du auch später die Bedingungen und wichtige Informationen zum Workcamp nachlesen kannst.

Diesen Artikel teilen
Häufig gestellte Fragen

Hier findest du Antworten!

..auf alle Fragen rund um die Suche und Teilnahme an Workcamps in Deutschland und im Ausland.

Anmeldung

Melde dich an!