INVOLVE Workcamps

Workcamps im Rahmen von Involve: hier sind Menschen mit und ohne Migrationsgeschichte und Jugendliche, die noch nicht so lange in Berlin oder Deutschland leben, besonders willkommen.

Als internationale Gruppe könnt Ihr Euch in verschiedenen Projekten kennenlernen und Euch gemeinsam engagieren. Unterkunft, Verpflegung und gemeinsame Aktivitäten sind für Euch frei von Kosten. Zur Teilnahme in den Involve Camps in Italien oder Frankreich bekommt Ihr mindestends 50% der Fahrtkosten erstattet. 

Involve ist Teil der europäischen Initiative "INtegration of migrants as VOLVulnerable Environments". ICJA Freiwilligenaustausch weltweit ist als deutscher Partner an diesem Projekt beteiligt. Migrant*innen aus Staaten außerhalb der EU und lokaler Mehrheitsbevölkerung erhalten im Rahmen von INVOLVE Möglichkeiten des sozialen Austauschs, des gemeinsamen bürgerschaftlichen Engagements und des Zusammenwachsens. Dadurch will das Projekt zu nachhaltiger lebenden und inklusiveren Gesellschaften in Europa und weltweit beitragen.

Involve - Together for a better world

Haben wir dein Interesse geweckt und du möchtest mehr erfahren? Dann melde dich bei uns für weitere Informationen:

Nikolaus Tel: 069 459072, E-Mail: nell(at)icja.de

 

Download des Anmeldeformulars für die Teilnahme in Berlin

Download des Anmeldeformulars für die Teilnahme in Italien oder Frankreich

Workcamps in Frankreich, Italien und Deutschland

  • INVOLVE in Frankreich

    INVOLVE in Frankreich

    Wie wäre es mit einem internationalen Workcamp in Frankreich? Für alle, die den Spätsommer in einem kleinen französischen Dorf bei Bordeaux auskosten möchten, kommt das letzte INVOLVE-Workcamp wie gerufen. In Kooperation mit unserer französischen Partnerorganisation Solidarités Jeunesses und der Organisation PRAHDA, die Asylsuchende unterstützt, findet vom 26. September bis zum 8. Oktober 2021 in Saint-Vincent-Jalmoutiers ein Workcamp unter dem Motto „Recycler pour mieux accueillir/Recycling to host better“ statt. Im Gemeinschaftsgarten werden nachhaltige Gartenmöbel und Gartenzubehör aus recycelten Materialien gebaut. Und auch das Freizeitprogramm kommt nicht zu kurz: Geplant sind Ausflüge in die Natur und weitere Aktivitäten mit lokalen Familien. Hier ist der Link zur internationalen Ausschreibung: (SJ98).

  • INVOLVE in Italien

    INVOLVE in Italien

    Du möchtest dich für ein sinnvolles Projekt einsetzen…
    … und gleichzeitig die Welt entdecken? Die italienische Umweltschutzorganisation Legambiente veranstaltet diesen Sommer drei Workcamps. Arbeite zusammen mit Locals und internationalen Freiwilligen bei sinnvollen Tätigkeiten in einem ökologischen, kulturellen und sozialen Projekt!

    Das erste Workcamp findet vom 16.-29. Juli 2021 in Paestum statt. Die Stadt ist UNESCO-Weltkulturerbe und steht daher besonders im öffentlichen Interesse. Die Freiwilligen arbeiten in der Instandhaltung des Küstenortes und des Strandes. Auch tragen sie im Rahmen ihrer Arbeit dazu bei, die Besucher*innen des Ortes auf den Naturschutz hinzuweisen (LEG01).

    Im zweiten Workcamp, vom 19.-31. Juli 2021 in Gaiba, liegt der Schwerpunkt ebenfalls auf der Umweltarbeit. Die lokalen Flussauen des Po verfügen über eine große Biodiversität, sodass die Freiwilligen sich hier um den Schutz der Natur kümmern. Darüber hinaus arbeiten die Freiwilligen mit anderen lokalen Organisationen in verschiedenen Aktionen zusammen, die zur Sensibilisierung für ökologische Themen beitragen sollen (LEG02).

    Der Schwerpunkt des dritten Workcamps, das vom 27. August – 5. September 2021 in Marina di Ragusa stattfindet, liegt auf der Zimmerei. Die Freiwilligen nehmen hier an den Vormittagen an einem Zimmerei-Workshop teil und bauen dabei Holzschilder, die sie dann gravieren und im Parco di Costa di Carro entlang eines Naturpfades aufstellen. Außerdem unterstützen die Freiwilligen hier Reinigungsarbeiten, um den Park attraktiver zu gestalten.
    Der Arbeitsumfang beträgt in allen drei Workcamps ca. 30 Stunden/Woche (LEG03).

  • INVOLVE in Deutschland

    INVOLVE in Deutschland

    Besonders willkommen sind junge Menschen (Alter 18+), die noch nicht so lange in Berlin oder Deutschland leben und Lust haben, Menschen aus anderen europäischen Ländern kennen zu lernen!

     

     

    ICJA03 Upsala 27. Juli bis 7. August 20212 

    Im „Freizeitzentrum Upsala“ in Berlin-Pankow kannst du mit 10 Locals und 10 internationalen Freiwilligen bei sinnvollen Tätigkeiten in einem ökologischen, kulturellen und sozialen Projekt zusammen arbeiten und in den Austausch treten!

    Wir freuen uns über Freiwillige, die bei der Renovierung und Instandhaltung der Einrichtungen im Innen- und Außenbereich helfen. Es gibt ein bestehendes Urban Gardening Projekt, das gärtnerische Unterstützung benötigt. Zusammen mit Imkern möchten wir verschiedene "Insektenhotels" überarbeiten, sowie unseren kleinen Naturpfad erneuern und erweitern. Die Instandhaltung innen umfasst das Streichen von Wänden und kleinere Reparaturen. Außen soll die Fassade für die zukünftige Gestaltung durch Kinder vorbereitet werden.

    Studienanteil/Freizeit: Wir freuen uns, den Freiwilligen das Konzept des "Freizeitzentrums Upsala" und die damit verbundene Arbeit näher zu bringen. Wir haben in Berlin viele Möglichkeiten für eine interessante und abwechslungsreiche Freizeitgestaltung. Dieses Workcamp bietet eine gute Grundlage, um bereits vorhandene Deutschkenntnisse anzuwenden oder sogar zu verbessern.

    Unterbringung: Unser Haus bietet viele verschiedene Räume mit multifunktionalen Möglichkeiten, die auch für Übernachtungen genutzt werden können. Anmerkungen: Du benötigst unbedingt einen Schlafsack und eine Isomatte. Bitte auch Arbeitskleidung und Arbeitsschuhe mitbringen. Mehr Infos hier (ICJA 03).

    ICJA08 KulturMarktHalle 8. bis 21. August 2021

    Die "KulturMarktHalle" ist ein Treffpunkt für Kunst- und Kulturschaffende, um lokale Initiativen zu entwickeln. Das Areal ist Teil des Bezirks Prenzlauer Berg, einem lebendigen und multikulturellen Viertel. Die Vision des Projekts ist es, Menschen mit unterschiedlichen sozialen und kulturellen Hintergründen zusammenzubringen.

    20 internationale und Berliner Freiwillige sind eingeladen, unsere Projekte zu unterstützen: "Nachhaltiges Bauen & Kochen" sind die zwei Hauptarbeitsbereiche des Workcamps

    Nachhaltiges Bauen:
    Um den kombinierten Bedrohungen von Gentrifizierung und Verdichtung, denen Berlin derzeit ausgesetzt ist, entgegenzuwirken, werden die Teilnehmer*innen unter der technischen Anleitung von "tiny collective" eine mobile "KulturWerkHalle" bauen. Sie soll als Arbeits-, Produktions- und Ausstellungsraum für Kunst-, Handwerks- und Kulturarbeiten genutzt werden. Sie wird als Anhänger gebaut, so dass sie überall dort eingesetzt werden kann, wo sie in der Nachbarschaft gebraucht wird.
    Nachhaltiges Kochen:
    Die Teilnehmer*innen werden in kleinen Teams für die Gruppe kochen. Dabei werden sie sich in der Menügestaltung unter Verwendung von geretteten, regionalen und saisonalen Lebensmitteln üben, ganz nach den nachhaltigen Prinzipien der KulturMarktHalle unter dem Motto "Gemeinsam gut und gesund".


    Die Unterkunft: Die Freiwilligen werden im Gebäude der KulturMarktHalle untergebracht. Es werden zwei Zimmer mit einigen Feldbetten zur Verfügung gestellt und ein Duschraum in einem nahe gelegenen Sportzentrum steht ebenfalls zur Verfügung. Um die Verpflegung kümmern sich die Teilnehmer*innen mit Unterstützung des KMH-Teams selbst.
    Anmerkungen: Bitte bringe Schlafsack, bequeme und widerstandsfähige Arbeitskleidung (Schutzbrille und Handschuhe werden von der KMH gestellt), Badesachen, Musik und einige typische Rezepte von zu Hause mit.


    Die Freizeit: Unsere Aktivitäten können ein Besuch des jüdischen Friedhofs sein, ein Besuch auf der Insel Weißensee (Tinyhouse-Village), Schwimmen im Naturstrand Orankesee...
    Es ist geplant zusammen mit der KulturMarktHalle am Karneval der Kulturen teilzunehmen. Dies wird auch für die Teilnehmenden des WorkCamp ein kulturelles Highlight sein. Mehr Infos hier (ICJA08).

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds der Europäischen Union cofinanziert.

Verein

Verein

Woher kommt der Verein und in welche Richtung geht er? Darüber mehr an dieser Stelle.

Globales Lernen

Globales Lernen

Unser Leitgedanke in unserem Bildungsprogramm ist das Globale Lernen.